Berufliche Laufbahn

seit 2006

Rechtsanwalt, Schiedsrichter und Mediator in eigener Kanzlei, Heidelberg Referent in der Praxisausbildung für verschiedene Veranstalter Lehrbeauftragter School of Engineering and Architecture, SRH Hochschule Heidelberg

1999 – 2006

GAH Anlagentechnik Heidelberg GmbH, Umsatz 2004: 732 Mio. EUR, 4.532 Mitarbeiter, Gruppe mit ca. 20 operativen Gesellschaften in Deutschland und dem angrenzenden östlichen Europa; Energieversorgungstechnik, Anlagenbau, Kraftwerksbau, Gebäudetechnik, Telekommunikation Bereichsleiter Recht und Versicherung, Prokurist nationales und internationales Vertragsrecht, insbesondere Werkvertrags- und Baurecht, Aktien- und GmbH-Recht, Konzernrecht, M&A, Versicherungsrecht, alle benachbarten und sonst anfallenden Rechtsgebiete,

1986 – 1998

DSD Dillinger Stahlbau GmbH, Saarlouis, Umsatz 1998 ca. 600 Mio. EUR, 5.000 Mitarbeiter; ca 10 operative Gesellschaften in Deutschland, Europa, Afrika, Asien, Lateinamerika, nationaler und internationaler Stahl- und Anlagenbau, Stahlbrückenbau, Kraftwerksbau , Stahlwerksbau (Nigeria, Libyen) Petrochemische Anlagen (Venezuela, Malaysia) Justitiar; ab 1989 Leiter Recht und Personal, Prokurist; Arbeitsdirektor (1989 – 1991), zugleich Geschäftsführer der konzerneigenen Versicherungs-GmbH; weitere Funktionen innerhalb des Konzerns nationales und internationales Vertragsrecht, insbesondere Werkvertrags- und Baurecht, Claimmanagement, Konsortialgeschäft, Arbeitsrecht, GmbH-Recht, Konzernrecht, Versicherungsrecht, alle benachbarten und sonst anfallenden Rechtsgebiete

seit 1986

Rechtsanwalt, Dozent

1986 – 1998

DSD Dillinger Stahlbau GmbH, Saarlouis, Umsatz 1998 ca. 600 Mio. EUR, 5.000 Mitarbeiter; ca 10 operative Gesellschaften in Deutschland, Europa, Afrika, Asien, Lateinamerika, nationaler und internationaler Stahl- und Anlagenbau, Stahlbrückenbau, Kraftwerksbau , Stahlwerksbau (Nigeria, Libyen) Petrochemische Anlagen (Venezuela, Malaysia) Justitiar; ab 1989 Leiter Recht und Personal, Prokurist; Arbeitsdirektor (1989 – 1991), zugleich Geschäftsführer der konzerneigenen Versicherungs-GmbH; weitere Funktionen innerhalb des Konzerns nationales und internationales Vertragsrecht, insbesondere Werkvertrags- und Baurecht, Claimmanagement, Konsortialgeschäft, Arbeitsrecht, GmbH-Recht, Konzernrecht, Versicherungsrecht, alle benachbarten und sonst anfallenden Rechtsgebiete

Ausbildung

1976 – 1982

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität des Saarlandes, Schwerpunkt Europarecht, 1. Juristisches Staatsexamen

1982 – 1983

Post-Graduate Studies an der Australian National University, Canberra

1983 – 1986

Referendariat in Berlin, Schwerpunkt Wirtschaftsrecht, mit Stagen an der Verwaltungshochschule Speyer und in der Industrie, 2. Juristisches Staatsexamen

1994

nebenberufliche Promotion zum Dr. iur., Universität des Saarlandes

2004 – 2005

nebenberufliche Ausbildung zum Mediator (BAFM, BM), Institut für Mediation, Universität Heidelberg

2011

erfolgreich abgeschlossener Lehrgang Fachanwalt für Bau- und Architektenlehrgang, Stuttgart

2015

Lehrgang innovatives Lehrtraining, Akademie für Hochschullehre, Heidelberg